Wie funktioniert eine Osmose-Anlage?

Viele Besitzer eines Aquariums machen den Fehler und füllen das Aquarium mit Leitungswasser. Allerdings benötigen viele der Fische und Wasserpflanzen sauberes Wasser und sind praktisch auf die Wasserwerte angewiesen. Bei falscher Qualität des Wassers können die Bewohner des Aquariums erkranken und um schlimmsten Fall sterben. Speziell für diesen Fall empfiehlt sich die sogenannte Osmoseanlage. Im Leitungswasser gibt es mehrere tausend Substanzen, die eine Gefährdung für das Innenleben eines Aquariums darstellen. Ein gutes Beispiel sind Pilze, Viren sowie Bakterien. Ein großes Problem der verwendeten Wasserfilter ist, dass sie lediglich die Verunreinigungen herausfiltern. Für eine sorgfältigere Reinigung benötigt es die Osmose-Anlage. Was genau sie ist und wie sie funktioniert, wird im Folgenden erwähnt.
Fische Aquaristik

Welche Arten gibt es und wie funktionieren sie?
Um die Funktionsweise der Anlage zu erklären, sollte zunächst auf die unterschiedlichen Arten eingegangen werden.

1) Auftisch-Anlage
Im Bereich der Osmoseanlagen wird grundsätzlich zwischen einer Auftisch- und Untertisch-Anlage unterschieden. Bei der Auftisch-Anlage wird eine Stromversorgung, zwei Wasserbehälter und ein Tisch zum Aufstellen benötigt. Die integrierte Pumpe in der Anlage filtert das Rohwasser und wird auf der anderen Seite als Osmosewasser ausgegeben. Allerdings benötigt die Auftisch-Anlage etwas Zeit für ihren Prozess. Der Wasserwechsel kann bis zu mehrere Stunden für sich beanspruchen. Außerdem benötigt das Gerät viel Platz, da es nicht gerade klein ist.

2) Untertisch-Anlage
Die Untertisch-Anlage kann unauffällig unter dem Aquarium installiert werden. Sie lässt sich direkt an die Wasserleitung anschließen. Nicht benötigt wird eine elektrische Pumpe, da die Leitungen mit einem Druck zwischen 3 und 5 bar arbeiten. Das Abwasser wird automatisch in die Abflussleitung abgeführt. Ein Nachteil bei Untertisch-Anlagen ist, das stehendes Wasser mit der Zeit Bakterien und Viren entstehen lässt. Zeitnahes Wechseln hilft dagegen vorzubeugen.

Generell arbeitet jede Osmoseanlage nach dem Prinzip der Umkehrosmose. Die Osmose kommt häufig in der Natur vor und wird in der Anlage umgekehrt eingesetzt. Das Wasser wird in Richtung der niedrigen Ionen-Konzentration gedrückt, sodass sich das Rohwasser zur Reinwasserseite bewegt. Auf beiden Seiten befindet sich eine feine Membran, die Rückstände und Schmutz festhält. Aus diesem Grund besteht eine Seite aus nahezu komplett reinem Wasser. Für eine lange Betriebsdauer sollten die Verschmutzungen regelmäßig entfernt werden, ansonsten verstopft die Membran und kann ihre Funktionsweise nicht weiterführen. Ohne die Umkehrosmosemembran könnte keine Aquarium Osmose-Anlage arbeiten. Sie ist ein essentieller Bestandteil und misst die Bakterien und Viren. Zudem hängt die Reinigungsleistung der Anlage nicht nur von der Qualität des Wassers, sondern auch vom jeweiligen Wasserdruck aus.

Was sollte die Anlage können?
Gerade Zierfische und bestimmte Pflanzen profitieren von sauberen Wasser. Zu bevorzugen sind Untertisch-Anlagen, die sich unter der Spüle anbringen lassen. Je kleiner die Anlage ist, desto öfter muss der Filter ausgetauscht werden. Eine gute Osmose-Anlage sollte über einen Aktivkohlefilter und einen Feinfilter verfügen. Für mehr Leistung empfehlen sich sogenannte Direktflow Systeme. Wer sich für den Kauf des Geräts interessiert, sollte mit etwas mehr Geld rechnen. Zwar kosten hochwertigere Modelle etwas mehr, jedoch sind sie umso besser.

Energieausweise für Immobilien

Bereits 2003 wurde der sogenannte Energiepass auf freiwilliger Basis eingeführt. Basierend auf der EU-Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden, erstellte die Bundesregierung 2014 die Energieeinsparverordnung. Ziel ist, den Energiebedarf aller Gebäude in Deutschland bis 2020 um 20 Prozent zu senken. In 2050 soll es nur noch Häuser geben, die ihren Bedarf aus erneuerbaren Energien decken.
Energieausweis, Immobilien

Für welche Immobilien gibt es die Energieausweis Pflicht?Pflicht besteht für alle Neubauten, modernisierte Bestandsgebäude mit Auswirkungen auf den Energieverbrauch, grundsätzlich bei der Vermietung, Verpachtung und dem Verkauf von Gebäuden.

Keine Pflicht gibt es für Gebäude unter Denkmalschutz, einer Grundfläche unter 50 qm sowie bei bestimmten Nutzungsarten (Tierhaltung, Gewächshäuser), unterirdischen Bauwerken und Zelten. In öffentlichen Gebäuden und Gewerbeimmobilien von über 500 qm muss der Ausweis sichtbar ausgehängt werden.

Welche Arten von Ausweisen gibt es?

Unterschieden wird zwischen bedarfsbasiertem und verbrauchsbasiertem Energieausweis.

Bedarfsbasierte Ausweise sind Pflicht bei allen Gebäuden bis Baujahr 1965, Gebäuden mit bis zu 4 Wohnungen (Baujahr 1966-1977). Gewählt werden darf bei Gebäuden ab 5 Wohnungen (Baujahr 1966-1977) und Gebäuden ab Baujahr 1978.

Bedarfsbasierte Energieausweise:

Bedarfsbasierte Energieausweise berücksichtigen objektive Kriterien (Alter des Gebäudes, energetischer Zustand).

Verbrauchsbasierte Energieausweise:

Verbrauchsbasierte Energieausweise ermitteln den Verbrauch mittels der Heizkostenabrechnungen der letzten drei Jahre. Bei Gewerbeimmobilien wird zusätzlich der Stromverbrauch ausgewiesen.

So kauft man Autos

Der Traum eines jeden Autoliebhabers sind Sportwagen wie Mercedes AMG oder Audi R8, nur leider sind diese Fahrzeuge meistens eher nicht erschwinglich. Man kann jedoch einen Audi R8 mieten und somit mal seine Lust auf schnelle Autos befriedigen. Manche Personen sehen es aber auch so, dass Autos nur ein Gebrauchsgegenstand sind, für andere aber auch ein Statussymbol, denen es super wichtig ist, dass es ein Markenauto ist. 

So unterschiedlich die Autobesitzer auch sind, so verschieden sind auch die Bedürfnisse und daher sollte jeder vorab ganz genau wissen nach was er sucht. Ehe man ein Auto kauft oder eine Sportwagenvermietung aufsucht, sollte man sich also einige Fragen beantworten und vor allem wissen, wie viel Geld man ausgeben möchte. Man muss alles genau kalkulieren, weil auch laufende Kosten anfallen werden. Die wichtigsten Fragen beim Kauf eines PKW sind, ob man einen Neu- oder Gebrauchtwagen sein soll und ob es ein Benziner oder Diesel sein soll. Diese Entscheidung kann man aber leicht treffen, indem man sich überlegt wie viel man im Jahr fährt. Erst ab einer gewissen Kilometerzahl ist es nämlich sinnvoll sich einen Diesel zu kaufen. Zudem sollte man bedenken, dass es in Städten immer strenger wird und man eventuell irgendwann gar nicht mehr mit einem Diesel fahren darf. Wenn man einen rechten neuen Wagen kauft, sollte man sich überlegen, ob man eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abschließt, denn ansonsten wird es ganz schön ärgerlich, wenn dann doch mal was passiert. Die Höhe der Beiträge ist nur von der Art der Versicherung und der Automarke sowie des Wohnsitzes abhängig. Wenn man ein Auto kauft, darf auch nie vergessen werden, dass einmal im Jahr die KFZ Steuer fällig werden und die Höhe der Steuer wird von ganz unterschiedlichen Faktoren beeinflusst. Hier spielen Motor, Hubraum und Schadstoffklasse eine wichtige Rolle. In Deutschland dürfen generell nur sichere Fahrzeuge auf die Straße und daher muss man immer wieder zur HU. Neuwagen müssen 36 Monate nach der Erstzulassung zur Untersuchung und dann einmal im Jahr. Auch Inspektionen fallen an, die ebenfalls teuer sind und bezahlt werden müssen. All in all ist so ein Auto also mit ganz schön hohen Kosten verbunden und man muss sich genau überlegen, ob man all diese Kosten tragen kann. Bei Stadtbewohnern kommt hinzu, dass sie oft keinen Parkplatz haben, denn nicht jeder verfügt über den Luxus einer eigenen Parkgarage und in vielen Gegenden muss man dann noch zusätzlich Miete für das Auto bezahlen. Ehe man sich ein Kfz kauft, muss man seine finanziellen Möglichkeiten also genau durchchecken und darf nicht nur an den

auto-1634815_960_720Kaufpreis des Autos denken.  

So kommt man bei Frauen gut an

uv-1703771_960_720Bei Frauen wollen alle Männer gut ankommen, allerdings schaffen nur die wenigsten wirklich cool zu bleiben. Es ist generell immer eine große Herausforderung, jemanden kennenzulernen, ganz egal wo man die- oder denjenigen trifft. Wenn man Aufmerksamkeit erregen möchte, muss man aber humorvoll und unbeschwert sein und echtes Interesse zeigen.  

Erst einmal muss man ein gepflegtes Aussehen mitbringen, was bei der Unterwäsche anfängt. Joe Snyder Underwear und Olaf Benz Mini Pant kann hier besonders empfohlen werden, da diese immer gut bei der Damenwelt ankommt. Außerdem muss man einen gepflegten Haarschnitt und einen guten Duft versprühen. Wenn die Frau einem Signale sendet, kann man versuchen sie anzulächeln und eventuell auch einfach zu ihr gehen und Hallo sagen. Man sollte nie ewig herumstehen und auf den perfekten Moment warten, sondern einfach die Körpersprache lesen und dann auf sein Bauchgefühl hören. Wenn sie zum Beispiel von ihrer Gesellschaft gelangweilt ist und oft auf ihr Handy schaut oder mit ihren Haaren spielt, kann das eventuell ein Zeichen sein, dass sie es willkommen heißen würde, wenn jemand zu ihr kommt und sie anspricht. Man kann Frauen immer besonders gut mit Selbstsicherheit beeindrucken. Sie werden sich dann automatisch hingezogen fühlen. Man muss der Frau also zeigen, dass man mit sich selbst zufrieden ist. Es kann sehr lange dauern bis man richtiges Selbstbewusstsein aufgebaut hat, allerdings ist es auch nicht wirklich schlimm dieses vorzutäuschen. Mit der Zeit wird man ohnehin immer sicherer werden. Man sollte Augenkontakt herstellen, wenn man auf die Dame zugeht und immer lächeln. Man sollte mit seiner Körpersprache immer Selbstbewusstsein vermitteln und sich zu ihr drehen. Zudem sollte man es vermeiden ungelenk zu wirken oder ständig auf den Boden zu schauen. Das zeugt nämlich von Unsicherheit. Bei der Gesprächseröffnung ist es super wichtig die passenden Worte zu finden. Wenn man möchte, dass das Mädchen einen ernst nimmt, sollte man sich seine Worte gut überlegen. Idealerweise hat man immer seine ganz eigenen Standardsprüche parat, die jedoch individuell klingen sollten. In den ersten 15 Minuten wird sich schon entscheiden, ob man jemanden mag oder nicht. Man sollte keine Zeit mit Small Talk verschwenden, sondern immer versuchen sie mit einem bestimmten Verhalten zu verzaubern. Schmierige Anmachsprüche kommen nie gut an. Ganz egal was man in sonstigen Ratgebern gelesen hat, Frauen mögen dies nicht. Man sollte sich einfach ganz nett vorstellen und freundlich nach ihrem Namen fragen. Es muss nicht einmal etwas Ausgefallenes sein, da dies auch etwas komisch wirken kann und man eventuell das genaue Gegenteil damit erreichen wird.  

Die beste Deko-Beleuchtung für Zuhause

LED Leuchten oder der LED Lichtschlauch IP44 sind schon lange sehr beliebt, was daran liegt, dass sie sehr energieeffizient sind und man somit jede Menge Geld sparen kann. Zudem haben sie eine viel längere Lebensdauer als Glühbirnen, was nach und nach dafür gesorgt hat, dass LEDs die Glühbirnen komplett aus dem Handel vertrieben haben. Eine ganz besondere Variante der LEDs sind LED Stripes, da man hiermit super gut dekorieren kann. Aber auch der LED Lichtschlauch ist led-lighting-1846926_960_720immer mehr im Kommen und werden stets beliebter. 

Bei den LED Stripes oder Streifen handelt es sich einfach um recht schmale Streifen, die aus einem flexiblen Material bestehen, das die Lichter zusammenhält. Überall findet man hier LEDs, sodass am Ende ein schönes Meer aus Lichtern entsteht, das man fast überall einsetzen kann. Die Streifen gibt es generell als Meterware oder aber als Steckelemente, sodass man sehr flexibel arbeiten kann. Dann kann die Länge nämlich komplett alleine bestimmt werden. Es gibt so viele Einsatzmöglichkeiten und besonders gut geeignet sind die Lichter für Partyräume oder auch auf Terrassen. Zudem kann man sie im Wohnzimmer hinter dem Fernsehgerät anbringen, um eine tolle Stimmung zu kreieren. 

LED Strips kann man in fast jede Form bringen und demnach sind sie sehr flexibel einsetzbar. Die Eigenschaft, keine Wärme zu entwickeln, erlaubt es einem, die Lichter bedenkenlos auf Kunststoff und Holz einzusetzen. Hier besteht keine Gefahr, dass irgendetwas schmort oder kokelt. Das ist übrigens auch ein entscheidender Vorteil gegenüber Glühbirnen, da diese immer sehr heiß werden und man demnach immer aufpassen musste, dass sie nicht zu dicht an bestimmten Gegenständen sind. Die LED Streifen sind sehr oft an der Unterseite mit doppelseitigem Klebeband ausgestattet, sodass das Anbringen ein Kinderspiel ist. Man kann sie zudem auch super einfach in Rundungen oder Ecken anbringen. Man muss hierzu dünne Streifen mit der Schere ausschneiden und danach nimmt man einfach die benötigte Länge und steckt diese mit mehreren Streifen zu einem langen Streifen zusammen. Man braucht hierzu Adapter, die aber meistens im Lieferumfang enthalten sind. Die Versorgung mit dem Strom erfolgt immer über ein Netzteil, das sich aber super easy hinter allen Möbeln verstecken lässt und somit keine Unruhe ins Zimmer bringt. Die LED Leuchten sind nach ihrer Installation beinahe unsichtbar und passen in fast alle kleinen Nischen. Man kann sie super für eine indirekte Beleuchtung verwenden. Ganz egal, ob Fensterbänke, Schränke, Tische oder Treppen – die Einsatzmöglichkeiten sind fast grenzenlos. Man kann sie sogar an Spiegeln und Bilderrahmen anbringen ohne dass sie stören.

RE/MAX Classic Berlin

red-840058__180Sowohl Maklervereinigungen als auch Verbraucherschützern warnen regelmäßig davor, dass man sich immer den erstbesten Immobilienmakler aussucht, den man im Internet finden kann. Hier kann man schnell ins offene Messer laufen und auch die online verfassten Bewertungen sind nicht immer echt und können im Zweifel gefälscht sein. In erster Linie sollte man sich im Bekanntenkreis umhören, ob dort vielleicht jemand eine gute Empfehlung hat, denn darauf kann man sich in der Regel besser verlassen. Auf Internetseiten wird oft betrogen. So können Makler entweder eigene Bekannte bitten, eine positive Bewertung für sie zu hinterlassen, oder aber man kauft sich gleich über einen Dritten falsche Bewertungen. Wenn es um den Einzug in eine Wohnung gibt, sind meist sehr viele Menschen daran interessiert, doch am Ende kann nur einer den Zuschlag bekommen. Das kann auch zu falschen Bewertungen für den Makler führen, auch wenn der diese gar nicht verdient hat. Die potenziellen Mieter, die die Wohnung am Ende nicht bekommen, könnten den Makler aus Wut negativ bewerten, auch wenn dieser schließlich nur eine Entscheidung getroffen hat. Vor allem kann er nicht viel dafür, denn letzten Endes entscheidet doch der Eigentümer, für welchen Mieter er sich entscheidet. Manche Portale im Internet erlauben es nur Verkäufern, Mietern und Vermietern eine Bewertung abzugeben, denn so werden diese Rache-Bewertungen ausgeschlossen. Wer auf der sicheren Seite sein will, kann bei einer Suchmaschine zum Beispiel die Begriffe „RE/MAX Classic Berlin“ eingeben, und wird schnell auf eine sichere Seite kommen, die einem in der Hauptstadt hilfreich sein kann. Auf seriösen Portalen muss sich jeder Nutzer registrieren und dann werden die Daten erst einmal auf ihre Richtigkeit geprüft. Letztendlich finanzieren sich diese Seiten durch Gebühren, die der jeweilige Makler zahlen muss. So haben sich bisher rund 500 Makler auf solchen Seiten eintragen lassen. Doch auch diese Seiten sind wohl letztendlich nicht komplett frei von Manipulationen. Zum Beispiel können auch hier nicht die Bewertungen verhindert werden, die im Zweifel von Freunden und Bekannten des Maklers verfasst werden. Auf anderen Seiten wie beispielsweise Immobilienscout kann man Makler auch bewerten, allerdings nur in Form von einer Sternchenbewertung. Die Makler können diese Bewertungen aber ausblenden, was den Sinn dahinter eher verfehlt. Doch potenzielle Kunden können sich am Ende des Tages schon denken, wieso ein Makler die Bewertungen ausblendet, denn wenn es gute Bewertungen wären, hätte er keinen Grund dies zu tun.
Letztendlich sollte man sich wahrscheinlich am besten auf die Meinungen und Erfahrungen von eigenen Bekannten beziehen, denn wenn ein Freund z.B. gute Erfahrungen mit einem Makler gemacht hat, ist es eher unwahrscheinlich, dass dieser dann ein Hochstapler ist.

BD Swiss Promo

BD Swiss ist einer der beliebtesten Anbieter, wenn es um Broker und den Handel mit binären Optionen geht. Der Broker stammt aus Zypern und hat seine Niederlassung in Frankfurt am Main. Im deutschsprachigen Raum kann man ihn also auch jederzeit erreichen, was gerade für Einsteiger unglaublich wichtig ist.

Der Broker wurde schon des Öfteren unter die Lupe genommen und konnte bislang alle Tests bestehen. BD swiss promo kann sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen ans Herz gelegt werden. Der Einstieg geht unheimlich schnell und unkompliziert. Wer einen soliden Broker sucht, ist hier jedenfalls an der richtigen Stelle. Einer der wichtigsten Gründe, warum BD Swiss auch für Anfänger gut geeignet ist ist, dass die Mindesteinzahlung bei der Kontoeröffnung gerade einmal 100 Euro beträgt. Das Mindesthandelsvolumen liegt bei 5 Euro, was ebenfalls sehr fair ausgewählt wurde. Sprachen können hier Deutsch, Italienisch und Englisch ausgewählt, werden sodass wirklich jeder gut bedient sein sollte. Den Support kann man via Chat, Hotline und Skype erreichen. Probleme werden demnach schnell und sicher gelöst. Binäre Optionen sind momentan unglaublich angesagt, sodass sich auch immer mehr private Personen herantrauen, die prinzipiell nicht so viel Ahnung davon haben. Es ist in den letzten Jahren ein regelrechter Hype entstanden, der sich darauf zurückführen lässt, dass es besonders viel Werbung um den Handel gab und das Risiko auch als immer geringer eingeschätzt wird. BD Swiss beteiligt sich am Rühren der Werbetrommel und somit kann sich der Broker auch bei unerfahrenen Usern einen Namen machen und langsame aber sicher bekannt werden. Der gute Name dieser Firma ist keinesfalls unberechtigt. Der Broker bietet so manche gute Voraussetzungen und demnach viele Vorteile. Viele Tests bewiesen, dass hier sehr viele Wert auf Kundenbindung gelegt wird. Einsteiger, die wirklich keine Ahnung haben, werden sich recht schnell zurecht finden und können quasi gleich loslegen. Die Zugangshürden, die bei vielen Brokern immer recht hoch sind, sind hier sehr klein gewählt. Neben dem geringen Einzahlungsbetrag, ist hiermit auch das Setzen von Trades ab gerade einmal 5 Euro gemeint.

stock-exchange-680579_1280

Das ist nämlich keine Selbstverständlichkeit. Wer schon erfahren ist, kann von BDSwiss ebenfalls profitieren. Es gibt eine hohe Anzahl an handelbaren Märkten und zudem besteht eine sehr hohe Qualität beim Handeln. Auch die Rendite und die Trefferquoten sind demnach sehr hoch. Es gibt jedoch leider keine Demoversion, sodass man BDSwiss nicht einfach mal ausprobieren kann. Das ist recht schade, allerdings kann man ansonsten nichts aussetzen.

 

 

Camping als neuer Trend

Der Sommer 2015 neigt sich langsam dem Ende zu, was vor allem den Sonnenanbetern nicht gefallen dürfte. Derzeit befinden wir uns aber noch mitten in der Urlaubszeit und für viele Arbeitnehmer stehen die schönsten Tage des Jahres noch bevor. Kein Wunder, denn der Urlaub ist oft schon Monate im Voraus geplant worden. Ob es nun eine Flugreise in den Süden oder sogar ein Trip in die Ferne werden soll – den Möglichkeiten sind in der heutigen Zeit eigentlich keine Grenzen mehr gesetzt. Lediglich das Geld macht vielen Träumen einen Strich durch die Rechnung doch selbst für Sparfüchse gibt es nun eine gute Alternative. Die Rede ist hier vom allseits bekannten Camping. Diese Art Urlaub zu machen ist mit den Jahren schon etwas in Vergessenheit geraten, allerdings gibt es dafür eigentlich keinen Grund. Heutzutage muss man dabei nicht einmal auf den Luxus einer Dusche oder einer Küche verzichten, denn man kann sich einfach ein Wohnmobil für kleines Geld mieten, welches nahezu wie eine eigene Wohnung auf 4 Rädern ausgestattet ist. Im Hinblick auf die Küche muss man jedoch beachten, dass diese mit Gas betrieben wird und dass man sich frühzeitig um genügend Reserven bemühen muss.

So empfiehlt es sich vorher im Internet zumindest einen Ersatztank zu kaufen. Gibt man bei Google die Begriffe „mobile petrol station“ ein wird man schnell auf entsprechende Seiten weitergeleitet. Unter den vielen Angeboten kann man dann das passende herausfiltern und bestenfalls auch noch den einen oder anderen Euro sparen. Allgemein kann man in Sachen Camping sehr variabel agieren. So ist man nicht zwingend an Deutschland gebunden. Innerhalb weniger Stunden kann man mit dem Wohnmobil auch bis nach Südfrankreich, Spanien oder Kroatien fahren wo einem neben dem Strand und der fremden Kultur auch meist deutlich besseres Urlaubswetter erwartet. So könnte man beispielsweise auch an eine kleine Rundreise denken, bei der man alle paar Tage an einem anderen Standort sein Lager aufschlägt. Diese Form des Campings verlangt aber ungleich mehr Planung im Vorfeld und ist natürlich auch etwas anstrengender. Viele suchen aber genau diese Art von Spannung, Ablenkung und Abenteuer in ihrem Urlaub. Auch für Kinder bieten solche Trips ein unvergessliches Erlebnis, von dem sie noch viele Jahre träumen werden. In der freien Natur lässt sich extrem viel unternehmen und so haben auch die Eltern nur sehr wenig Mühe den eigenen Nachwuchs Tag für Tag zu bespaßen, was in einem Kluburlaub zum Beispiel schon etwas aufwändiger sein kann, da man dort an das Angebot der Hotelanlage gebunden ist.

Der Besuch beim Zahnarzt

Im Laufe eines Menschenlebens hat man viele Verpflichtungen, an denen man nicht vorbeikommt. Dazu zählen unter anderem auch Arztbesuche, die in der Regel aber unproblematisch verlaufen es sei denn, es handelt sich hierbei um Operationen oder sonstige außergewöhnliche Eingriffe, die nicht alltäglich sind. Zu den „normalen“ Terminen zählen auch die Besuche beim Zahnarzt. Was für viele zur jährlichen Routine gehört wird für andere schnell zur Gradwanderung, denn die Angst vor dem Zahnarzt ist in Deutschland weit verbreitet. Nach einigen Studien zufolge haben von 4 Befragten immerhin 3 Patienten Angst vor dem Gang zum Zahnarzt. Es ist vor allem das Ungewohnte, was den meisten Sorgen bereitet. Zeitweise arbeiten zwei Ärzte zeitgleich im eigenen Mund und benutzen dabei Werkzeuge die man nicht kennt und die ungewohnte Geräusche machen. Viele Ärzte haben sich bereits auf die Angst der Patienten eingestellt und lassen im Behandlungszimmer Musik oder sogar einen Film laufen, da diese Medien ablenken und im besten Fall auch beruhigen. In der Regel merkt man durch die örtliche Betäubung nichts von den Werkzeugen, doch die Gedanken und die Phantasie der Patienten machen ihrer Gelassenheit oftmals einen Strich durch die Rechnung.

dentist-428647_640

Was in Deutschland der Fall ist kann man auch nahtlos auf die Schweiz übertragen. Wer zum Beispiel in einer Suchmaschine die Begriffe „zahnarzt thun günstig“ eingibt der wird schnell einige Ergebnisse und Erfahrungsberichte von Betroffenen finden. Doch auch Hilfe wird einem dort angeboten. Es gibt mittlerweile Spezialisten, die mit einer Hypnose die Angst vom Zahnarztbesuch wie im Flug verschwinden lassen soll, doch auf diese Art von Behandlung reagiert jeder unterschiedlich. Eigentlich ist es nur für Leute zu empfehlen, die ohnehin schon einen leichten Hang zur Spiritualität haben, denn wenn man einer solchen Sache direkt kritisch gegenüber steht sind die Aussichten auf Erfolg relativ gering. Im Zweifel bleibt den wirklichen Panik-Patienten dann nur noch die Vollnarkose, die bekanntlich aber auch einige Nachteile und Risiken mit sich bringt. Natürlich ist eine solche Behandlung auch umständlicher und komplizierter, doch wenn es nicht mehr anders zu regeln ist zieht man besser eine Vollnarkose durch als ein Leben lang mit schlechten Zähnen durch die Welt zu laufen. Die Zähne sind unser Kapital denn sie machen einen Großteil unseres äußeren Erscheinungsbildes aus. Ein schönes Lächeln vermittelt unserem Gegenüber ein positives Gefühl. Wer sich mit seinen Zähnen nicht wohl fühlt wird auch keinen positiven Eindruck hinterlassen können, denn Menschen die nicht lachen oder lächeln wirken oft verschlossen und zurückhaltend, was in vielen Situationen von Nachteil sein kein.

Follower auf Instagram pushen

Die sozialen Netzwerke bestimmen immer mehr unseren Alltag. Viele Jugendliche verbringen einen Großteil des Tages vor ihren Bildschirmen und treiben sich in der virtuellen Welt herum. Facebook ist seit Jahren unangefochten die Nummer 1, doch mit Instagram gibt schon länger eine andere Plattform, die seine User in den Bann zieht. Prinzipiell geht es hier nur um Bilder und nicht um das, was man den ganzen Tag so treibt oder woher man kommt. Man postet die eigenen Bilder und hofft, dass sie möglichst vielen Leuten gefallen. Natürlich entstand auf dieser Plattform auch schon ein neuer Hype, denn jeder will viele Follower haben um das eigene Profil besser aussehen zu lassen. Doch wie bekommt man ganz einfach und vor allem schnell neue Anhänger auf Instagram?

Prinzipiell arbeitet man hier mit sogenannten Hashtags. Wenn man zum Beispiel ein Bild von einem Paar Nike-Schuhe hochläd kann man in der Beschreibung den Hashtag #nike setzen und schon wird das Bild allen auf der Welt in der Liste mit sämtlichen Bildern angezeigt, die ebenfalls mit diesem Hashtag versehen worden sind. So können sich User mit gleichen Interessen finden und sich gegenseitig folgen. Um wirklich erfolgreich zu sein muss man allerdings sehr viele Stunden auf Instagram verbringen und auch sehr viele Bilder von anderen Personen liken und kommentieren. Das verlangt natürlich nach einem guten Handyvertrag mit viel Datenvolumen, denn die Plattform lässt sich nur mit einer Smartphone-App benutzen. Heutzutage ist das aber überhaupt kein Problem mehr, denn die Anbieter Anzahl steigt beinahe täglich und so kommen für den Endverbraucher immer bessere Angebote zustande. Ein Handy Bundle mit Zugabe abzustauben ist dabei schon keine Seltenheit mehr, allerdings muss man auch dazu sagen, dass durch die monatlichen Tarifkosten die Kosten für den iMac früher oder später kompensiert werden.

Das Geld hätte man sich auch sparen können und damit sein Instagram Profil pushen können denn es gibt die Möglichkeit sich im Internet neue Follower zu kaufen. Hierbei gibt es teure und billige Anbieter, die sich meist durch die Echtheit der Profile unterscheiden, die nach einem Kauf das eigene Profil adden. Teure Anbieter werben oft mit echten deutschen Nutzern, die auch mal einen Like unter einem Bild lassen, während Fake-Profile lediglich dazu da sind die Zahl der Follower hochzutreiben, eine wirkliche Interaktion und damit eine tatsächliche Bekanntheitssteigerung des Profils kann dadurch aber nicht erzielt werden. Allgemein sollte man bei der ganzen Sache nicht vergessen, dass es im Großen und Ganzen um den Spaß geht.

Die sozialen Netzwerke bestimmen immer mehr unseren Alltag. Viele Jugendliche verbringen einen Großteil des Tages vor ihren Bildschirmen und treiben sich in der virtuellen Welt herum. Facebook ist seit Jahren unangefochten die Nummer 1, doch mit Instagram gibt schon länger eine andere Plattform, die seine User in den Bann zieht. Prinzipiell geht es hier nur um Bilder und nicht um das, was man den ganzen Tag so treibt oder woher man kommt. Man postet die eigenen Bilder und hofft, dass sie möglichst vielen Leuten gefallen. Natürlich entstand auf dieser Plattform auch schon ein neuer Hype, denn jeder will viele Follower haben um das eigene Profil besser aussehen zu lassen. Doch wie bekommt man ganz einfach und vor allem schnell neue Anhänger auf Instagram?

 

Prinzipiell arbeitet man hier mit sogenannten Hashtags. Wenn man zum Beispiel ein Bild von einem Paar Nike-Schuhe hochläd kann man in der Beschreibung den Hashtag #nike setzen und schon wird das Bild allen auf der Welt in der Liste mit sämtlichen Bildern angezeigt, die ebenfalls mit diesem Hashtag versehen worden sind. So können sich User mit gleichen Interessen finden und sich gegenseitig folgen. Um wirklich erfolgreich zu sein muss man allerdings sehr viele Stunden auf Instagram verbringen und auch sehr viele Bilder von anderen Personen liken und kommentieren. Das verlangt natürlich nach einem guten Handyvertrag mit viel Datenvolumen, denn die Plattform lässt sich nur mit einer Smartphone-App benutzen. Heutzutage ist das aber überhaupt kein Problem mehr, denn die Anbieter Anzahl steigt beinahe täglich und so kommen für den Endverbraucher immer bessere Angebote zustande. Ein Handyvertrag mit iMac abzustauben ist dabei schon keine Seltenheit mehr, allerdings muss man auch dazu sagen, dass durch die monatlichen Tarifkosten die Kosten für den iMac früher oder später kompensiert werden.

 

Das Geld hätte man sich auch sparen können und damit sein Instagram Profil pushen können denn es gibt die Möglichkeit sich im Internet neue Follower zu kaufen. Hierbei gibt es teure und billige Anbieter, die sich meist durch die Echtheit der Profile unterscheiden, die nach einem Kauf das eigene Profil adden. Teure Anbieter werben oft mit echten deutschen Nutzern, die auch mal einen Like unter einem Bild lassen, während Fake-Profile lediglich dazu da sind die Zahl der Follower hochzutreiben, eine wirkliche Interaktion und damit eine tatsächliche Bekanntheitssteigerung des Profils kann dadurch aber nicht erzielt werden. Allgemein sollte man bei der ganzen Sache nicht vergessen, dass es im Großen und Ganzen um den Spaß geht.